Vision

Vision Familie Mathier - Werte und Mission für Spitzenweine

Als Familienunternehmen, dessen Tradition und Geschichte seit mehr als 600 Jahren unzertrennbar mit dem Weinbaudorf Salgesch verbunden ist, spielen Werte in der Vision von Diego und Nadia Mathier eine zentrale Rolle: Tradition, Genuss, Emotion und Innovation. Auf diesen vier Elementen fusst die Vision des Unternehmens (engl. vision statement) des Mathier’schen Weinguts und findet sich auch in der tagtäglichen Arbeit überall wieder, und das schon seit Generationen.

Dabei ist man im Weingut des dreifachen besten Schweizer Winzers des Jahres umsichtig und vorausschauend zugleich darauf bedacht, bei der Arbeit stets nur das Beste mit dem Besten zu kombinieren.  Immerhin dreht sich bei Diego Mathier immer alles um den Anspruch „the best in glass“ zu sein, oder auf Deutsch: den perfekten Wein für einen einzigartigen Genussmoment zu kreieren.

„Die etablierten Werte wie die Tradition werden für uns in unserer Mission natürlich immer ein zentrales Thema sein“, so Diego Mathier, „aber wir haben auch das klare Bestreben, nie die Asche sondern ausschliesslich die Glut zu bewahren und in der Zukunft zum Wohle unserer Gäste und der Weinliebhaber zu nutzen.“ Und so wird vom besten Schweizer Winzer des Jahrzehnts im Rahmen seiner Visionen alles auch unter dem Aspekt der Kontinuität und der Nachhaltigkeit kritisch geprüft, bevor es als Wein ins Glas bzw. dem Kunden als Produkt oder Angebot zu Gute kommt.

Auch im Unternehmensnamen spiegelt sich der reizvolle Kontrast aus Bewahren des Traditionellen und der Innovation als treibende Kräfte. Nouveau steht für Neu und Salquenen ist das französische Wort für Salgesch als modernes Element. Als Diego mit seiner Frau Nadia das Familienunternehmen von Adrian und Rosmarie Mathier übernahm, war es ein strategisches Ziel, diesen Schritt auch im neuen Firmennamen zum Ausdruck zu bringen: Adrian & Diego Mathier Nouveau Salquenen AG.

Was sich in der Strategie dahinter verbirgt, sei nur an einem konkreten Beispiel verdeutlicht: bereits über Generationen hinweg hat es die Familie Mathier verstanden, beste Reblagen (heute sind es um die 40 Hektar Grand Cru Lagen) zu erwerben, um die Qualität nachhaltig weiter auszubauen. Darauf haben sich Nadia und Diego aber nie ausgeruht. Ihr Ziel war es vielmehr, in enger Abstimmung mit ihrem langjährigen Chefönologen, Cédric Leyat, die zahlreichen Reblagen (Terroir, Erde) auf das Genaueste zu analysieren, um schlussendlich die richtige Rebsorte auf dem richtigen Terroir zur geschmacklichen Vollendung heranreifen lassen zu können.

Wie wichtig es den beiden ist, dass die von ihnen verinnerlichte Philosophie permanent vor-/gelebt wird, zeigt sich darin, dass beide, Nadia und Diego, auch heute noch auf der Arbeit permanent in allen Bereichen des Unternehmens präsent sind. Um Ihre Vision zu verfolgen und ihre Ziele zu verwirklichen, investieren die beiden entsprechend sehr viel Zeit. Und für ein Familienunternehmen dieser Grössenordnung mit seinem Weingut, dem Restaurant Barrique, dem BnB Vino Veritas sowie zwei Weinhandlungen im Berner Oberland und im Luzernischen ist das heutzutage nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit.

Auch der Innovation als treibenden Kraft begegnet man im Weingut allerorts. Beim Wein, sei es Weisswein, Roséwein, Rotwein oder Schaumwein, ist hier sicherlich die qualitativ kompromisslose Ausrichtung auf das Kreieren internationaler Spitzentropfen zu nennen, die weltweit nicht nur mithalten können sondern zu den Besten zählen. Hierzu gehört aber auch, dass man sich entschied, das Sortiment deutlich zu erweitern, indem vom Anbau der rein klassischen Rebsorten auf Spezialitäten umgestellt wurde. Stichwort Gletscherwein.

Nebst dem grossen Erfolg im Weinanbau hat das Unternehmen mit der Eröffnung vom Restaurant Barrique „Wein & Raclette“ einen weiteren richtungsweisenden Schritt in die Zukunft getan. Genau in das Haus, wo seinerzeit Diego’s Urgrossvater seine ersten 12.000 Liter Wein einkellerte und dessen Frau das Restaurant „La Poste“ betrieb, ist man im Jahre 2012 zurückgekehrt. „Das Haus atmet förmlich Geschichte, und mehr als sieben Jahrzehnte später kann man hier nun wieder Mathier Weine und regionale Walliser Spezialitäten geniessen“, so Diego Mathier und ergänzt, „das ist für uns ein perfektes Beispiel unserer Mission, bewahrten Traditionen mit der Innovation zu kombinieren. Denn in perfekter Harmonie münden beide Elemente für unsere Gäste in beste emotionale Erlebniswelten und unvergleichlichen Genuss.“

Jüngster Zuwachs, der sich ebenso nahtlos in die Ziele des Unternehmens eingliedert, ist die Eröffnung des BnB Vino Veritas am Naturpark Pfyn-Finges. Zusammen mit dem Weingut und dem Restaurant formt es neuerdings eine önotouristische Einheit, welche bereits mit dem Titel „Global Winner - Best of Wine Tourism 2022“ ausgezeichnet worden ist. Es ist dieses Triumvirat, welches den Gästen des dreifachen Schweizer Winzers des Jahrzehnts bereits jetzt beste Genussmomente beschert. Und das Beste daran: nicht zuletzt dank der fünf Töchter von Nadia und Diego, welche sich bereits in die Arbeit des Unternehmens einbringen, ist sichergestellt, dass Weinliebhaber und Gäste aus aller Welt auch in Zukunft die Früchte der Vision des Familienunternehmens in Salgesch geniessen können werden.

Impressionen

Aus der Mathier Wein-Welt

Lassen Sie sich von unseren Bildwelten aus der Welt des Weines und des Genusses inspirieren. Und dann freuen wir uns darauf, Sie schon bald einmal bei uns persönlich willkommen zu heissen!