Pinot Noir de Salquenen Non filtré Oskar Mathier

Zur Vervollständigung der Familienlnie erzähle ich euch heute etwas über den Pinot noir non filtré. Der Pinot noir wird an den besten Lagen von Salgesch auf kargen, sehr kalk- und magnesiumhaltigen Böden angebaut. Durch die mehrmalige Soutirage, ca. 4 bis 5 Mal, wird eine natürliche Klärung erreicht. Das heisst, dass der Wein anstelle einer Filtration mehrmals umgezogen wird, was den Wein klärt und ihn gefiltert erscheinen lässt. Man verzichtet somit auf strapazierende Kelterungstechniken. Es wird eine Vinifikation wie zu Grossvaters Zeiten angestrebt, deshalb kann sich ein natürliches Depot auf dem Flaschenboden bilden. Ein schönes, intensives Erdbeerrot lässt sich beim Betrachten des Weines erkennen. Eine würzige Nase von reifen Kirschen und Cassis reizen zum Degustieren an. Die Gäraromen sind noch schön präsent. Im Mund hat er einen fruchtigen Auftakt und man riecht die feinen Tannine, die sich im Gaumen angenehm entwickeln. Alles in allem ist der non filtré harmonisch und ausgewogen, die Frucht des Pinot noir kommt voll und ganz zum Tragen. Liebhaber für jung geniessbare Weine werden viel Freude an diesem Wein haben, denn nach 1 bis 2 Jahren kann er bereits genossen werden. Je nach Güte des Jahrganes und des Weinkellers kann er bis max. 5 Jahre gelagert werden. Wir empfehlen ihn bei ca. 16 Grad zu trinken. Er passt perfekt zu Kalbs-, Schweine-, Rindfleisch, Wild und Käse. Er ergänzt zum Beispielt ein feines Trockenfleisch vom Hirsch auf frischem Roggenbrot perfekt.

Dieser Pinot noir entführt uns auf eine Zeitreise zurück zu den alten Traditionen der Weinherstellung. Wie zu den Zeiten von Oskar Mathier wird dieser Wein keiner Filtration unterzogen, was ihn breiter, strukturierter und fruchtig erscheinen lässt. Der Wein ist im wahrsten Sinne des Wortes von Oskar geprägt worden, weshalb man auf dem Etikett seinen persönlichen Fingerabruck findet. Heute ist das Haus indem Oskar mit seiner Familie gelebt hat, unsere Traubenannahme und beherbergt viele Weintänke. Es ist besonders spannend, wenn ihr uns im Herbst während der Ernte besuchen kommt. Mit etwas Glück seht ihr dann wie die Trauben geerntet werden.

Zum Wohl, viel Spass beim Geniessen und bis zur nächsten Flasche.

Zurück