Gratis Versand ab 12 Einheiten

Unsere Lieferkonditionen
  • 1 Flasche à 50cl = ½ Einheit
  • 1 Flasche à 37.5cl =  ½ Einheit
  • 1 Flasche à 75cl = 1 Einheit
  • 1 Flasche à 150cl = 2 Einheiten
  • 1 Flasche à 300cl = 4 Einheiten

Versandkosten

Die Lieferung ab 12 Einheiten ist kostenlos.

Für Lieferungen unter 12 Einheiten wird ein Transportzuschlag von Fr. 10.00 verrechnet.

Lieferbedingungen

Bitte bestellen Sie in Einheiten zu jeweils 6 Flaschen.

Die Preise sind gültig ab 1. Januar 2022 inklusive MwSt. 7.7% und Verpackung.
Lieferungen ins Ausland werden vom Kunden selbständig organisiert. 

Verfügbarkeit

Alle Weine sind nur erhältlich, solange es noch Vorrat hat. Wir behalten uns vor, ohne Benachrichtigung einen ausverkauften Jahrgang durch einen jüngeren Jahrgang zu ersetzen.

Mengenrabatt

Lukrative Mengenrabatte bis 7%

Unsere Mengenrabatte

Unsere Mengenrabatte die wir anhand von Einheiten berechnen.

  • 1 Flasche à 50cl = ½ Einheit
  • 1 Flasche à 37.5cl =  ½ Einheit
  • 1 Flasche à 150cl = 2 Einheiten
  • 1 Flasche à 300cl = 4 Einheiten

Die gewährten Mengenrabatte anhand Anzahl Einheiten

ab 36 Einheiten

2%
ab 60 Einheiten 3%
ab 120 Einheiten 4%
ab 180 Einheiten 5%
ab 240 Einheiten 6%
ab 300 Einheiten 7%
Lieferkonditionen

Prämierte Weine direkt ab Kellerei

Oeil de Perdrix

Zurück

Was ist Oeil de Perdrix / Œil de Perdrix für ein Wein?

Oeil de Perdrix / Œil de Perdrix ist ein lachsfarbener Roséwein, der aus der Pinot Noir Traube gewonnen wird. Ursprünglich im Kanton Neuenburg in der Schweiz beheimatet, ist der Begriff entgegen landläufiger Meinung nicht geschützt. Auch aus diesem Grund wird diese Sorte Wein auch im Weinbaugebiet La Côte nördlich von Genf sowie im Kanton Wallis aus den Pinot Noir Trauben gekeltert.

Was bedeutet der Name Oeil de Perdrix / Œil de Perdrix?

Der Name vom Roséwein Oeil de Perdrix / Œil de Perdrix kommt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie Auge des Rebhuhns. Es wird vermutet, dass diese Bezeichnung aus dem benachbarten Frankreich stammt. Dort wurden die Reben in der Vergangenheit nicht strukturiert organisiert, d.h., es fanden sich in einer Parzelle unterschiedlichste Rebsorten mit Trauben unterschiedlichster Farbe. Diese wurden folglich auch gemeinsam gelesen und landeten alle in denselben Bottichen, was dazu führte, dass die Farbe vom Most und des zukünftigen Weins ins Graue tendierte. So wurden diese Weine auch "Grauweine" oder eben "Rebhuhnauge" genannt, weil die Weinfarbe wenig romantisch an die Augenfarbe eines sterbenden Rebhuhns erinnerte. Im 19. Jahrhundert wurde der Begriff dann im Kanton Neuenburg übernommen, um den aus der Pinot Noir Traube gewonnenen Roséwein zu bezeichnen. Heute ist die Konnotation viel positiver, denn der Name Rebhuhnauge bezieht sich auf die zarte lachsfarbene Farbe dieses wohlschmeckenden Roséweins.

Welche Aromen und Fruchtnoten erschliessen sich einem bei der Degustation eines Oeil de Perdrix / Œil de Perdrix Roséwein aus dem Kanton Wallis?

Dieser in der Regel trocken ausgebaut, frische Roséwein mit einer angenehmen Säure wartet gleich mit einem ganzen Bouquet an verschiedenen Aromen und Fruchtnoten auf:

  • Fruchtnoten: Frische und fruchtige Aromen stehen im Vordergrund, beispielsweise Aromen von roten Beeren wie Erdbeeren, Himbeeren und Johannisbeeren. Es sind diese Fruchtnoten, welche zur Lebendigkeit und Frische des Weins beitragen.
  • Blumige Noten: Neben den fruchtigen Aromen werden oftmals auch blumige Nuancen wahrgenommen. Dies können Noten von Blumen wie Rosen oder Veilchen sein, die dem Wein eine zusätzliche aromatische Dimension verleihen.
  • Mineralität: Die Weinberge im Wallis können je nach Lage und Bodenbeschaffenheit eine gewisse Mineralität in den Wein einbringen. Diese Mineralität kann sich als leicht salziger oder steiniger Unterton manifestieren.
  • Würzige Nuancen: Vereinzelt sind Nuancen von subtilen würzigen Elementen vorhanden. hierzu zählen insbesondere weisser Pfeffer oder leichte Kräuternoten.
  • Fruchtsäure: Roséweine sind klassisch für ihre Frische und lebendige Säure bekannt. Die Fruchtsäure betont die Fruchtaromen und verleiht dem Oeil de Perdrix / Œil de Perdrix eine knackige Struktur.

Wie schmeckt der Oeil de Perdrix / Œil de Perdrix La Matze AOC Valais vom Weingut Diego Mathier?

Dieser Roséwein ist trocken ausgebaut und besticht mit einer schönen Säure. Elegant und gehaltvoll im Körper, sollte er vorzugsweise jung getrunken werden, maximal drei- bis fünfjährig und bei 6 bis 10 Grad Trinktemperatur, damit seine Aromenwelt am Gaumen perfekt zur Geltung kommt.

Warum werden Roséweine gerne als Sommerweine bezeichnet und im Sommer oder, ganz allgemein, an warmen Tagen zum Apéritif serviert?

Trocken ausgebaut kommt ein Roséwein wie der Oeil der Perdrix La Matze AOC Valais mit ihrer lebendigen Säure, dem fruchtbetonten Aroma sowie der angenehmen Frische im Glas aber auch im Gaumen mit einer gewissen Leichtigkeit daher, welche diese Weine als Sommerweine prädestiniert. Auf der Terrasse oder dem Balkon gut temperiert zum Apéritif genossen, ist dieser Rosé für viele Weinliebhaber der Inbegriff für den Sommer. Dabei eignen sich diese Rosé bei weitem nicht nur zum Apéritif sondern veredeln vorzüglich auch zahlreiche leichte Sommergerichte. 

Versteht sich der CHF Preis für den Rosé Oeil de Perdrix La Matze AOC Valais aus dem Kanton Wallis vom Weingut Diego Mathier im Onlineshop inkl MwSt und Versand?

Alle CHF Preise der Weine, die im Onlineshop vom Weingut Adrian & Diego Mathier Nouveau Salquenen AG erworben werden können, verstehen sich inkl MwSt. und sind in CHF angegeben. Auch der CHF Preis für den Rosé Oeil de Perdrix La Matze AOC Valais sind folglich inkl MwSt. und in CHF ausgewiesen. Der Versand von diesem Artikel ist, sofern im Rahmen von Vorteilsangeboten nicht anders definiert, ab einer Bestellung von 12 Einheiten offeriert. Für Lieferungen unter 12 Einheiten dieser Artikel (Abkürzung art) wird ein Versandzuschlag in Höhe von CHF 10.00 verrechnet.

Wird der Preis für den Rosé Oeil de Perdrix La Matze AOC Valais im Warenkorb in CHF angezeigt?

Ja, im Onlineshop (inkl. Warenkorb) vom Weingut Adrian & Diego Mathier Nouveau Salquenen AG wird der Preis für alle Artikel in CHF angezeigt. Das gilt auch für den Warenkorb. Im Warenkorb findet der User alle Weine, die er ausgewählt hat und bestellen möchte. Im Warenkorb erfährt der User ebenfalls alles über die Zusammensetzung vom Preis. Im Warenkorb stehen auch die Angaben zum Preis und die Höhe der Mehrwertsteuer, zum Versand, und im Warenkorb finden sich auch die Links zu den AGB's und zu den Versandbedingungen. Darüber hinaus kann sich der User im Warenkorb noch einmal seine gesamte Bestellung anschauen, bevor er den Online Kauf abschliesst.

Ist der Rosé Oeil de Perdrix / Œil de Perdrix der Jahre 2021 und 2022 bereits trinkfertig?

Grundsätzlich sind 99% aller Weine, die abgefüllt werden, trinkfertig. Eine weitere Veredelung (Reife) in der Flasche erfährt nur noch ein ganz kleiner Teil an Weinen. Den Oeil de Perdrix / Œil de Perdrix Rosé aus dem Kanton Wallis in der Schweiz aus dem Jahr 2021 und aus dem Jahr 2022 können Sie also problemlos sofort öffnen und trinken. Sie haben aber auch die Möglichkeit diesen Rosé aus dem Jahr 2021 und 2022 noch eine gewisse Zeit lang zu lagern.

Wurde der Rosé Oeil de Perdrix vom Weingut Adrian & Diego Mathier Nouveau Salquenen AG bereits mit einem Preis ausgezeichnet?

Ja, der Rosé aus den Pinot Noir Trauben vom dreifachen besten Weingut der Schweiz der Jahre 2018, 2011 und 2007 wurde bereits mehrfach mit einem Preis ausgezeichnet. Nicht nur, dass der Rosé vom Weingut Adrian & Diego Mathier Nouveau Salquenen AG aus dem Kanton Wallis in der Schweiz an der bedeutendsten Weinprämierung der Schweiz, dem Grand Prix du Vin Suisse mit dem Meistertitel der Schweiz ausgezeichnet wurde. An der Weinprämierung Mondial des Pinots konnte dieser Rosé aus den Pinot Noir Trauben nach dem Jahr 1986 auch im Jahr 2021 wieder den Titel zum besten Roséwein der Welt gewinnen.

Welche Flaschengrösse und Menge sollte ich vom Oeil de Perdrix Rosé für einen Apéritif kaufen?

Die Flaschengrösse hängt natürlich davon ab, mit wie vielen Personen Sie den Apéritif bestreiten werden. Sind Sie zu Zweit, reicht ein 50cl Flasche allemal aus. Dies hängt aber auch davon ab, ob Sie den Wein nur zum Apéritif oder auch zum anschliessenden Essen geniessen werden. Erwarten Sie hingegen eine ganze Menge an Leuten zum Apéritif, sollten Sie als Artikel immer auf die 75cl Flaschen zurückgreifen. Dies gilt auch, wenn es sich um grössere Anlässe wie Empfänge oder Feierlichkeiten handelt, bei denen Sie bis zu 100 oder gar 100 und mehr Gäste willkommen heissen. Bei dieser Menge von bis zu und mehr als 100 Gästen empfiehlt es sich ausserdem, ausreichend Flaschen von diesem Artikel rechtzeitig zu bevorraten, da der Roséwein vorzugsweise kühl temperiert genossen werden sollte.

Waren die Jahre 2020, 2021 und 2022 gute Jahrgänge für den Oeil de Perdrix Roséwein?

Die Jahrgänge 2020, 2021 und 2022 haben jeweils qualitativ gute bis sehr gute Trauben hervorgebracht, aus denen fruchtig, süffige Oeil de Perdrix Roséweine gekeltert werden konnten, die einfach nur Spass machen beim Trinken. Da Roséweine üblicher Weise jung getrunken werden, sollten Sie die Jahrgänge 2020 und 2021 nicht mehr allzu lange lagern. Den 2022er Jahrgang können Sie hingegen getrost noch eine Weile lagern.