Molignon Terre Promise

Heute darf ich euch etwas über den Molignon erzählen. Der Wein mit der wunderschönen goldigen Reflektion ist ein Chasselas, auch bekannt als Gutedeltraube. Angebaut wird er im gleichnamigen Wyler Molignon – oberhalb von Sitten im Unterwallis. Der Boden zeichnet sich durch einen hohen Schiefergehalt aus, welcher für die Mineratlität und Fruchtigkeit des Molignon verantwortlich ist. Durch die Südhanglage sind die Reben vor Frost geschützt und können sich immer am Abend sonnen. Wir bauen unseren Molignon im Edelstahltank aus. Optimal ist es, den Molignon innert 3 Jahren zu trinken. Besonders gut kombinierbar ist er mit Süsswasserfisch wie Eglifilet, verschiedenem Käse wie Raclette und Fondue oder einfach so zum Apéro. Was ich persönlich beim Molignon schätze, sind die 37.5 cl sowie die Magnum, also 1.5 Liter Flaschen. Da hat es sicher für jeden Durst etwas dabei.

Hinter unseren Weinen steht immer noch eine Geschichte, welche sich auf dem Etikett widerspiegelt. Das erste, was auffällt wenn man die Flasche betrachet ist die Schrift. Oskar Mathier – Diego Mathiers Grossvater – ist die Inspiration dieser Schrift, welche von einem Künstler erstellt wurde. Als nächstes fällt die Glocke oben links auf. Diese steht für unser ältester walliser Freund – der Föhn. Wenn es richtig bläst im Wallis, klingelt die Glocke in der Fruchtbarkeitskapelle in Molignon und die Reben wachsen und gedeihen ganz zur Freude des Winzers.

Viel Spass beim Trinken und bis zur nächsten Flasche.

Zurück

Nachricht hinterlassen